http://www.greenlight-symposium.com 

Stellen Sie sich vor, es wird dunkel am Abend und Sie wollen noch ein Buch lesen, noch etwas arbeiten, etwas kochen oder nur noch gemeinsam mit der Familie im beleuchteten Heim sitzen – aber es gibt keinen elektrischen Strom. Das bedeutet, es gibt kein Licht außer dem kleinen Schein einer Kerze oder einer teuren und umweltschädlichen Öllampe. Dies ist die Situation der Gemeinden im marokkanischen Atlasgebirge. Eine Energieinfrastruktur existiert dort nicht und ist auch nicht in Planung.

Dennoch gibt es eine ökologische Energiequelle, die zwar in mehr als ausreichender Menge vorhanden ist, aber aufgrund von finanziellen und technischen Defiziten nicht genutzt werden kann: Die Sonne. Solarenergie könnte die Häuser der Familien mit Licht versorgen und in einem zweiten Schritt auch Energie für andere Geräte erzeugen.

Damit diese Chance in Zukunft genutzt werden kann, hat die Madame-Ilsa-Foundation zusammen mit der Hochschule Offenburg und der Ibn Zohr University, Agadir eine Initiative gestartet: Licht für Marokko - Green:Light. Das Ziel dieser Initiative ist die Entwicklung nachhaltiger Konzepte zur Energieerzeugung und effizienter Nutzung z.B. durch den massiven Einsatz der LED Technologien.

Engagierte Studenten verschiedener Fachrichtungen erarbeiten in verschiedenen Teams Konzepte und Lösungen wie den marokkanischen Familien am besten geholfen werden kann. Studenten der technischen Studiengänge arbeiten am Design und der Funktionalität der Lampe, so dass sie den Anforderungen des Atlas-Gebirges entspricht. Aber auch Studenten nicht-technischer Studiengänge sind herzlich willkommen um beispielsweise die Produktion oder das Marketing zu planen. Außerdem soll so viel wie möglich von der Technik in Marokko gefertigt und repariert werden können, sodass auch Studenten der Erziehungswissenschaften gebraucht werden, um Lehrkonzepte in diesen Bereichen zu entwickeln.

Die Madame-Ilsa-Foundation legt besonderen Wert darauf, dass auch dieses Projekt gemäß unserer Philosophie „Hilfe zur Selbsthilfe“ umgesetzt wird. Wir versuchen nicht, eine in Deutschland entwickelte und produzierte Lampe in Marokko zu verkaufen oder verschenken. Stattdessen ist es unser Ziel, so viel des Produktionsprozesses wie möglich und den ganzen Instandhaltungsprozess in Marokko durchzuführen. Somit werden in Marokko wertvolle Kenntnisse über neue Technologien verankert, Arbeitsplätze geschaffen und den Familien dort Möglichkeiten gegeben, ihre Lebenssituation eigenständig zu verbessern.

Unser Projekt wird auch von dem marokkanischen Königshaus sowie der marokkanischen Botschaft in Berlin unterstützt, was uns mit besonderem Stolz erfüllt.

Sie möchten die Green:Light Initiative unterstützen?

Spendenkonto: Madame-Ilsa-Foundation gUG Sparkasse Bühl

IBAN DE 77 6625 1434 1000 2918 54

BIC SOLADES1BHL

bitte mit Spendenvermerk: „Spende “Green:Light“

Menschen für Menschen
Aktionen & Projekte

Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spenden sind sicher! Ihre Daten werden über eine verschlüsselte Internetverbindung (SSL) und nur für die Zwecke der Madame-Ilsa-Foundation gUG verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Mit PayPal spenden:

PayPal Logo